zur Startseite
EnglischDeutsch
Startseite
Hydra
Unterwegs auf Hydra
Inhaltsverzeichnis
Karte der Insel Hydra
Vorwort...
Ein Wort an Hydras Kurzzeitbesucher
WANDERWEG  1
Herrenhäuser, „archontika”
Ausgrabungen in Chorisa
Die Seefahrer von Hydra
WANDERWEG  2
Koula erzählt über ihr Leben als Hirtin
WANDERWEG  3
Aus dem Leben eines Tischlers von Hydra
Ein Rezept für „Fava”
WANDERWEG  4
WANDERWEG  5
Giorgos, der Steinmetz
WANDERWEG  6
Das Kloster der Gottesgebärerin („Theotokou”)
Die „Albaner” auf Hydra
WANDERWEG  7
Weg von der Venezianischen Brücke von Vlychos zur Kapelle der Heiligen Marina
Iannis Gavalas über das Rundbogenhaus in Palamidas
Iannis Gavalas erzählt eine Geschichte über die Kapelle der Heiligen Marina
...weiter von der Kapelle der Heiligen Marina zur Zisterne
...weiter von der Zisterne Episkopi bis Kapelle Christos
Iannis Gavalas über das „Haus des Fotias” in Episkopi
...weiter von der Kapelle Christos (östliches Episkopi) zum „Haus des Pavlos” (westliches Episkopi)
WANDERWEG  8
Iannis Gavalas über die Besonderheit von Vlychos und Episkopi
WANDERWEG  9
Die Drioper
Das Fest des Blühenden Mandelbaums
Lied des Blühenden Mandelbaums
WANDERWEG  10
„Kyria Maria von den Kerzen”
Iannis Gavalas über das Leben des Eselstreibers
WANDERWEG  11
WANDERWEG  12
Tassos und das Meer
Das Buch
Anna Barry
Kontakt

Wanderweg 7
Vlychos - Palamidas - Kapelle der Heiligen Marina - Christuskapelle östliches Episkopi - westliches Episkopi
Wegezeit: 2 ½ Stunden

Episkopi ist eine der ältesten Siedlungen von Hydra: einst ein berüchtigtes Piratennest, auf einem Plateau hoch über einem Pinienwald gelegen. Die fruchtbare, begrünte Landschaft unterscheidet sich vom übrigen felsig-kahlen Hydra: hier sehen wir Weizenfelder, Olivenhaine und Feigenbäume, und der Blick auf den Myrtoon Pelagos ist atemberaubend. Heute werden die meisten Häuser von Episkopi nur zur Zeit des Pflügens und der Ernte bewohnt, oder am Wochenende, wenn die Hydrioten mit ihrer Familie und ihren Freunden „die gute Luft” genießen. Im Herbst sind hier die Jäger unterwegs.
Der Name „Episkopi” kommt aus dem Arvanitischen und bedeutet „Wanderstab”, was darauf hinweisen mag, daß ein solcher zum Anstieg dorthin nützlich sei... Unsere Wanderung führt an der Nordküste Hydras entlang und dann hinauf durch einen Pinienwald, und ist bis auf einen steilen Anstieg (eine Abkürzung zur Straße) bequem zu gehen.


Blick von der „Küstenstraße” nach Nordwesten.




« Zurück

» Weg von der Venezianischen Brücke von Vlychos zur Kapelle der Heiligen Marina

 Impressum