zur Startseite
EnglischDeutsch
Startseite
Hydra
Unterwegs auf Hydra
Inhaltsverzeichnis
Karte der Insel Hydra
Vorwort...
Ein Wort an Hydras Kurzzeitbesucher
WANDERWEG  1
Herrenhäuser, „archontika”
Ausgrabungen in Chorisa
Die Seefahrer von Hydra
WANDERWEG  2
Koula erzählt über ihr Leben als Hirtin
WANDERWEG  3
Aus dem Leben eines Tischlers von Hydra
Ein Rezept für „Fava”
WANDERWEG  4
WANDERWEG  5
Giorgos, der Steinmetz
WANDERWEG  6
Das Kloster der Gottesgebärerin („Theotokou”)
Die „Albaner” auf Hydra
WANDERWEG  7
WANDERWEG  8
Iannis Gavalas über die Besonderheit von Vlychos und Episkopi
WANDERWEG  9
Die Drioper
Das Fest des Blühenden Mandelbaums
Lied des Blühenden Mandelbaums
WANDERWEG  10
Weg vom Kloster des Heiligen Nikolaus zum Dreschplatz
...weiter vom Dreschplatz zum Kloster Zourvas
...weiter vom Kloster Zourvas zum Anlegeplatz
„Kyria Maria von den Kerzen”
Iannis Gavalas über das Leben des Eselstreibers
WANDERWEG  11
WANDERWEG  12
Tassos und das Meer
Das Buch
Anna Barry
Kontakt

Wanderweg 10
Vom Kloster des Heiligen Nikolaus zum Kloster der Allheiligen (Panagia) Zourvas
Wegezeit: 2 Stunden

Für diese Wanderung stellen wir einen ganzen Tag zur Verfügung: wir gehen über die halbe Insel zum äußersten Nordosten. Hier vereinen sich wie in einem Prisma alle wesentlichen Merkmale Hydras: Einsamkeit und Weite, Fülle des Lichts, schroffe, kahle Felsen und Spuren menschlicher Bemühung: verfallenene Feldmauern und Gehöfte, gepflegte Anwesen und das berühmte Kloster Zourvas, der „Geburt der Allheiligen”, der „Panagia”, geweiht. Das Kirchenfest findet am 8. September statt.


Kirche im Kloster Zourvas

Dies Stift ist das belebteste der Insel: Acht Nonnen leben hier und bereiten dem - angemessen gekleideten - Besucher einen freundlichen Empfang. Sie helfen auch beim Bestellen eines Wassertaxis und zeigen den Weg zur Anlegemole.

Die Wanderung nach Zourvas ist bei starkem Nordwind nicht zu empfehlen.




« Zurück

» Weg vom Kloster des Heiligen Nikolaus zum Dreschplatz

 Impressum