zur Startseite
EnglischDeutsch
Startseite
Hydra
Unterwegs auf Hydra
Inhaltsverzeichnis
Karte der Insel Hydra
Vorwort...
Unterwegs auf Hydra
Was ist das Besondere an Hydra?
Ratschläge für den Wanderer
Kleidung
Verpflegung
Und was noch
Zeitplanung
Ein Wort an Hydras Kurzzeitbesucher
WANDERWEG  1
Herrenhäuser, „archontika”
Ausgrabungen in Chorisa
Die Seefahrer von Hydra
WANDERWEG  2
Koula erzählt über ihr Leben als Hirtin
WANDERWEG  3
Aus dem Leben eines Tischlers von Hydra
Ein Rezept für „Fava”
WANDERWEG  4
WANDERWEG  5
Giorgos, der Steinmetz
WANDERWEG  6
Das Kloster der Gottesgebärerin („Theotokou”)
Die „Albaner” auf Hydra
WANDERWEG  7
WANDERWEG  8
Iannis Gavalas über die Besonderheit von Vlychos und Episkopi
WANDERWEG  9
Die Drioper
Das Fest des Blühenden Mandelbaums
Lied des Blühenden Mandelbaums
WANDERWEG  10
„Kyria Maria von den Kerzen”
Iannis Gavalas über das Leben des Eselstreibers
WANDERWEG  11
WANDERWEG  12
Tassos und das Meer
Das Buch
Anna Barry
Kontakt

Vorwort - Und was noch
  • Wer an einen Stock oder an Teleskopstöcke gewohnt ist: hier sind sie angebracht.
  • Eine Taschenlampe ist bei Abend- und Nachtwanderungen unverzichtbar.
  • In Klöstern und Kirchen wird von den Besuchern angemessene Kleidung (unter anderem Röcke für die Damen) erwartet. Mancherorts werden solche Röcke bereitgehalten, aber zur Sicherheit sorge man selber vor.
  • Ein Rucksack verteilt das Gewicht angenehm gleichmäßig und läßt die Hände frei.
  • Nach dem Durchqueren von Gattern ist auf sorgfältiges Schließen zu achten, damit kein Tier verlorengeht.
  • Schlangen und streunende Hunde sind auf Hydra kein Problem.
  • Bei der „Herbergssuche” helfen das Touristenbüro an der Südostecke der Hafenpromenade und mehrere kleinere Agenturen. Von November bis April sind die Unterbringungsmöglichkeiten beschränkt.
  • Das Büro der Tragflächenboote befindet sich an der Ostseite der Promenade, wo auch diese „Flying Dolphins” anlegen, während Buchungen für die regulären Schiffe bei der „Tourist Information” zu tätigen sind.
  • Wassertaxen kann man an der Südostecke des Hafens mieten: die Preise stehen angeschrieben. Wer sich nach einer Wanderung an einer Bucht mit dem Wassertaxi abholen lassen möchte, vereinbare tunlichst vorher Ort und Zeitpunkt mit dem Taxifahrer, denn nicht überall auf der Insel funktionieren die Mobiltelephone.
  • Saumtiere zum Ausreiten oder für den Transport von Koffern etc. findet man am Hafen, außer in den Abend- und in den frühen Morgenstunden.
  • Im Sommer verbinden kleine „shuttle”-Boote regelmäßig die nahegelegenen Strände (Mandraki, Kamini, Vlychos und Bisti) mit Hydra Stadt („chora”): der Anlegeplatz befindet sich in der Mitte des Hafenbeckens.




« Zurück

» Zeitplanung

 Impressum